Faszienrolle

Welche Faszienrolle ist die richtige für mich?

Faszienrollen werden von Sportwissenschaftlern, Physiotherapeuten und Osteophaten empfohlen. Das 2009 gegründete Unternehmen Blackroll ist derzeit der Marktführer der sogenannten Foam Rollen. Viele Sportler und Physiotherapeuten zählen auf Blackroll und deren gleichnamige Faszienrolle.

Überzeugen Sie sich selbst von der Qualität der Blackroll, und sehen Sie wieso so viele Sportler und gesundheitsbewusste Menschen die Blackroll kaufen.

Verwendet werden Massagerollen zur Muskellockerung, sowie zu Trainingseinheiten der Muskelentspannung. Dadurch ist dieses Trainingsgerät für alle Altersgruppen und Sportler jedes Leistungsniveaus gleichermaßen zu empfehlen.

Doch welche Faszienrolle ist die beste und welche Faszienrolle ist die richtige für mich?
Nicht jede Faszienrolle ist gleichermaßen für jeden Sportler geeignet. Es gibt verschiedene Härtegrade für verschiedene Anwendungsbereiche.

Es gibt verschiedene Hersteller solcher Schaumstoffrollen. Wir haben die bekanntesten Faszienrollen getestet und geben einen Überblick über deren Einsatz, Eigenschaften, Qualität und Wirkung.

Unsere Empfehlungen der besten Faszienrollen

Für den Einsteiger

Die Blackroll MED ist die weichste Faszienrolle von Blackroll
Die Blackroll MED ist die weichste Faszienrolle von Blackroll und derzeit für 26,90€ erhältlich.

Wir empfehlen die Blackroll MED für Einsteiger, die wenig Sport machen. Für jeden, der ein hohes Schmerzempfinden hat ist diese Massagerolle sehr empfehlenswert.

Wer gerade mit dem Rollen anfängt, dem ist die Blackroll MED Faszienrolle wärmstens ans Herz zu legen. Wohltuende Selbstmassagen sind mit dieser Blackroll garantiert.
weiterlesen >> >>

Hier gehts zur Blackroll MED auf Amazon.de

Für Sportler jedes Leistungsniveaus

Die Blackroll ist die originale Faszienrolle

Die Blackroll STANDARD ist das Mittelmaß im Portfolio der Blackroll Faszienrollen. Diese Foam Rolle ist derzeit für 27,90€ erhältlich.

Die Blackroll STANDARD ist 40% weicher als die Blackroll PRO Faszienrolle. Dadurch ist sie perfekt für Sportler jedes Leistungsniveaus geeignet.

Durch den ausgewogenen Härtegrad ist das Verletzungsrisiko dieser Faszienrolle sehr gering und somit für jeden empfehlenswert.

Es ist das perfekte Trainingsgerät zur Entspannung bis in die tiefe Muskulatur hinein und dient zur Lösung von Myofascia. Die Blackroll Faszienrolle ist 30 cm x 15 cm und passt somit perfekt in die Trainingstasche.

Blackroll steht für höchste Produktqualität und untersteht dem Qualitätsmanagement nach DIN ISO 9001:2000.
weiterlesen >> >>

Hier geht es zur Blackroll STANDARD auf Amazon.de

Für den Leistungssportler

Die Blackroll PRO ist die härteste Faszienrolle von Blackroll
Die Blackroll Orange PRO ist die Härteste der Selbstmassagerollen von Blackroll und derzeit für 34,90€ erhältlich.

Diese Faszienrolle ist nur für Hochleistungssportler mit geringem Schmerzempfinden geeignet. Außerdem empfehlen wir die Pro Version an Sportler, die viel mit Physiotherapie zu tun haben und wissen, worauf sie sich einlassen.

Es ist ein einfaches und hoch effizientes Trainingsgerät, dass sowohl als Aufwärmung vor dem Sport als auch für die Muskelentspannung nach dem Sport dient.

Das Material der Blackroll Orange ist zu 100% recyclingfähig. Es befinden sich keine chemischen Treibmittel oder Treibgase in dem Produkt. Made in Germany ist das Markenzeichen von Blackroll.

Die Blackroll Faszienrolle ist härter als herkömmliche Schaumstoffrollen. Dadurch verliert sie keine Stabilität. Mit diesen Qualitätsstandards gewinnt die Blackroll Orange den Faszienrollen Test.
weiterlesen >> >>

Hier geht es zur Blackroll PRO auf Amazon.de

Für den Extra-Massageeffekt „Empfehlung“

Die Rock'n Roll Faszienrolle von SportastischVon Sportastisch erhalten Sie ein 2-in-1 Sparpaket mit zwei Faszienrollen unterschiedlichen Härtegrades für derzeit gerade mal 38,50€. Das sind 19,25€ pro Faszienrolle und unserer Ansicht nach ein unschlagbarer Preis im heutigen Markt.

Wir haben die Faszienrollen selbst getestet und können sagen, die besondere und einzigartige Oberflächenstruktur unterstützt optimal den Massageeffekt im Faszientraining. Durch die gerillte Auflagefläche werden die Faszien noch besser von Verklebungen befreit.

Viele Anwender beklagen, die Wirkung lässt bei herkömmlichen, glatten Faszienrollen nach. Hier ist das jedoch nicht der Fall.

Durch die geriffelte Oberfläche werden die Muskelstränge intensiver und punktueller beansprucht und somit ist der Massageefeffekt stärker als bei herkömmlichen Faszienrollen.

Unser Tipp für jeden Sparer und Massageliebhaber.

Hier geht es zum 2-in-1 Faszienrollen-Set auf Amazon

Die günstige Alternative

Die softX Faszienrolle ist eine günstige Massagerolle
Die SoftX Foam Rolle ist eine günstige Massagerolle und derzeit für nur 11,17€ erhältlich.

Durch den geringen Preis ist diese Fitnessrolle perfekt für Einsteiger, die nicht genau wissen ob Faszientraining beziehungsweise Mobilitytraining für Sie das richtige ist.

Die Faszienrolle von PhysioRoom macht im Test einen guten Eindruck. Sie ist etwas breiter als die Blackroll. Der Härtegrad ist mittel bis hart. Man kann sich nicht verletzen, jedoch sehr gut Faszien und Muskeln bearbeiten. Somit werden Verspannungen und Verklebungen gut gelöst.

Durch die große Breite der Rolle kann man nicht „herunterrollen“ sondern liegt angenehm oben auf und kann sehr gut Oberschenkel, Rücken, Po und Co massieren.

Die Länge von 45cm übertrifft auch den Marktführer Blackroll. Manche Übungen sind somit leichter durchführbar. Es ist jedoch zu bedenken, dass die Faszienrolle dadurch mehr Platz in der Sporttasche einnimmt.

Hier geht es zur SoftX Fitnessrolle auf Amazon.de

Stay healthy – stay FIT

 

Was sind Faszien?

Viele Menschen wissen nicht wie Faszien aussehen oder was diese genau machen.
Die Faszien umhüllen die Muskeln. Muskeln bestehen aus Fasern und Zellen. Diese werden von den Faszien umhüllt und geschützt. Jeder Muskel hat eine Faszie. Dadurch bleiben die Muskeln nebeneinander geschmeidig und beweglich.

Durch diese Faszien übertragen Muskeln ihre Kraft. Faszien enthalten kaum Blutgefäße aber sehr viele Nervenenden und – rezeptoren wie zum Beispiel Lymphflüssigkeit. Wie ein Netz umhüllen die Faszien den ganzen Körper

Faszien bestehen aus drei Schichten. Es gibt Oberflächen-, Tiefen- und Viszeral Faszien. Die oberflächigen Faszien sind unter anderem Puffer und Dämpfer.
Tiefe Faszien umhüllen Muskeln, Knochen und Bindegeweben. Die viszeralen Faszien dienen der Aufhängung der Organe im Körper und umhüllen diese in Bindegewebeschichten.

Mit der Zeit entstehen spinnenweben-artige Verklebungen der Faszien. Durch Druck können diese Faszien mit Hilfe von Faszienrollen wieder entfernt werden. Danach sind die Muskeln wieder leichter bewegbar.

Bei einer Studie wurden Faszien des Armes verglichen. Bei Teilnehmern, die mehrere Wochen einen Gips trugen wurden viel stärkere und dichtere Faszien festgestellt. Das Gewebe wirkt wie verfilzt und verdickt im Gegensatz zu einer normalen Faszie.
Zudem wurde festgestellt, dass eine höhere Schmerzempfindlichkeit in diesem Bereich besteht.

Daraus ist abzuleiten, dass mit einem Verlust der Elastizität und einer höheren Steifigkeit eine höhere Reizung und eine schlechtere mechanische Funktionalität des Muskels vorhanden ist. Dadurch wird zum Beispiel der Rückenschmerz sehr stark begünstigt.

Das heißt innerhalb dieser Faszien sollte sich der Muskel bewegen können. Der Muskel sollte sich kontrahieren, zusammenziehen und verlängern können. Dementsprechend sollte man dafür Sorge tragen, dass sich der Muskel innerhalb dieser Faszien gut bewegen kann. Hier kommt das Faszien Training bzw. Mobility-Training mit der Faszienrolle ins Spiel.




Warum sind Faszienrollen und Mobility Training so wichtig?

Unsere Muskeln werden von Faszien umhüllt. Innerhalb dieser Faszien sollte sich der Muskel bewegen können. Um dies zu gewährleisten, sollte jeder ab und an Faszientraining beziehungsweise Mobility Training anwenden.

Mit der Zeit verkleben, verwachsen und vermodern die Faszien. Je älter man wird, desto unbeweglicher werden die Muskeln innerhalb der Faszien. Dies führt dazu, dass man sich nicht mehr richtig bewegen kann.
Viele Menschen denken, sie wären unbeweglich, man wäre verkürzt oder nicht dehnbar. In vielen Fällen sind es jedoch nur die Faszien.

Auch Stress beeinflusst die Faszien negativ. So hat man festgestellt, dass Faszien eine höhere Spannung entwickeln wenn man sie mit einem Botenstoff versetzt, der im menschlichen Körper bei Stress ausgeschüttet wird. Die Faszien reagieren und ziehen sich zusammen. Neuartige Ultraschallgeräte können Faszien sichtbar machen.

Mit Hilfe von Faszienrollen kann diesen Verklebungen vorgebeugt beziehungsweise entgegengewirkt werden. Mobilitytraining nennt man das Training mit einer Faszienrolle.

Was ist Rolfing

Rofling ist eine Methode, die von Ida Rolf in den 1950er Jahren entwickelt wurde. Es ist ein System, wenn es richtig angewendet wird kann der Körper positiv beeinflusst zum Beispiel falsche Körperhaltungen ausbessern.

Statt den Muskeln, maß sie dem Bindegewebe eine besondere Rolle bei Verspannungen zu – auch bei Rückenschmerzen.
Die spezielle Massage mit langsamen Bewegungen soll Fehlhaltungen korrigieren, Verspannungen und Energieblockaden lösen.

Es spezieller Schwerpunkt ist das Bindegewebe. Diese sogenannten Faszien beeinflussen sehr stark die Körperhaltung. Diese Faszien werden beim Rolfing insbesondere bearbeitet.

Rolfing konnte lange nicht wissenschaftlich belegt werden. Ärzte waren jedoch fasziniert von den täglichen Erfolgen, die ihre Patienten berichteten. Sie selbst spürten, dass das Gewebe unter der Haut weicher und der Gang des Behandelten
geschmeidiger wurde.

Eine Faszienrolle gegen Rückenschmerzen

Rolfinggriffe und andere Arten des Faszientrainings führen dazu, dass ein Heilungsprozess in den Faszien eintritt. Durch die Massage mit der Faszienrolle wird das Gewebe weicher und weniger verklebt. Die Verfilzungen lösen sich meist nach einigen Anwendungen und der Rückenschmerz verschwindet.

Es gelten nicht mehr Muskeln und Knochen, sondern das Bindegewebe als neuer Akteur der Rückenschmerzen.

Kleine Risse und Wunden aber auch Verfilzungen und Verhärtungen im Bindegewebe könnten der wahre Grund für Rückenschmerzen sein. Falsche Signale kommen dann aus den gestörten Faszien zu den Muskeln. Die Folge – die Muskeln verkrampfen und arbeiten nicht mehr richtig.

Entzündungsstoffe, die gestörte Faszien ausschütten wurden ebenfalls nachgewiesen. Möglicherweise sind solche Faszien die Ursache von hartnäckigen oder gar chronischen Rückenschmerzen.

Eine neue Sicht der Rückenschmerzen, die weltweit diskutiert wird. Hier soll das Faszientraining Abhilfe schaffen. Mit einer Faszienrolle soll das Bindegewebe angeregt und gedehnt werden.

Faszienforscher sind davon überzeugt, dass Rückenschmerzen mit Massage, Faszientraining, Entspannung und leichten Übungen gelöst werden können.

 

Das Blackroll Experiment mit der Faszienrolle

  
Ich, als Gründer von massagerolle-sport.de, unterziehe mich einem Blackroll Experiment. Ich spielte 9 Jahre Fußball und bin seit 7 Jahren aktiver Kickboxer. Ich bin 4x Bayerischer Meiser, 2x Süddeutscher Meister, Deutscher Meister und VIZE World Cup Gewinner im Kickboxen.

Ich messe wöchentlich die Fortschritte mit dem Blackroll BALL. Bis ich mit ausgestreckten Beinen, meine Zehenspitzen wieder berühren kann. Dies ist aufgrund jahrelangem Fußballtrainings nicht mehr möglich, da die Beine hierdurch stark verklebt sind.

Das ist übrigens der Beweis, dass als Deutscher Meister im Kickboxen keine 100%ige Dehnbarkeit nötig 😉

Sei bei meinem Blog dabei und erfahre, ob eine Faszienrolle meinen Körper wieder zu 100% Dehnbarkeit führen kann.