Blackroll Übungen

Welche Blackroll Übungen gibt es?

Die Blackroll ist vielseitig einsetzbar. Es gibt zahlreiche Blackroll Übungen. Hierzu zählen Faszientraining, Mobilitytrainig, Kräftigungs- und Stabilisationstraining. In unserem Faszienrollen Test geben wir Empfehlungen der besten Faszienrollen.

Warum ist das Faszientraining und Mobilitytraining so wichtig?

Es kursiert oft die Aussage von Menschen, sie können sich nicht richtig bewegen. Das funktioniert nicht so wie ich möchte. Ich kann das nicht. Meine Gelenke geben das nicht her.

Das ist falsch! Der Körper befindet sich im täglich Auf- und Abbau. Er passt sich dem Alltag an und verformt sich. Durch unsere Alltagsgegebenheiten passen wir uns an und werden unbeweglich. Außer man wirkt dieser ungesunden Anpassung entgegen und trainiert mit Massagerollen wie zum Beispiel der Blackroll.

Die meisten Menschen schenken der Beweglichkeit viel zu wenig Aufmerksamkeit. Sie denken mit ein wenig Dehnung ist es getan. Aber wie soll der Körper, der im Durchschnitt 18 Stunden einseitige oder einschränkende Bewegungen macht, mit 2 Minuten Dehnung diese Anpassung kompensieren? Mit Blackroll Übungen können Sie diesen Anpassungen an den Kragen gehen.

Blackroll Übungen für Faszientraining

1. Übung – für die hintere Wadenmuskulatur -> Gut geeignet für Läufer und Jogger.
2. Übung – für das Gesäß -> Geeignet für alle Büroarbeiter
3. Übung – für seitliche Oberschenkelmuskulatur und das Bindegewebe
4. Übung – für die Wirbelsäule -> Bauchmuskeltraining und Rollout der Wirbelsäule
5. Übung – für die Oberarmmuskulatur -> Insbesondere des Trizeps


Im Video verwendete Blackrolls und Mobility-Produkte:

 

Übungen für Mobilisation

Mobilistation ist wichtig, um die Beweglichkeit des Körpers zu erhalten. Heutzutage bewegen sich Menschen nicht mehr so wie sie sollten. Der Büroalltag und die sitzende Tätigkeit lassen Faszien verkleben und Bewegungsradien bilden sich zurück, da der Körper denkt diese Bewegungen werden nicht mehr benötigt.

Deshalb ist Mobilisationstraining enorm wichtig. Hier ein paar Übungen für zu Hause zum nachmachen.

1. Übung – Hüftgelenk -> Für Menschen, die eine sitzende Tätigkeit im Alltag ausführen.
2. Übung – Schultergürtel -> Vorsicht, diese Übung könnte anfangs schmerzlich sein.
3. Übung – Wirbelsäule -> Mobilisation von der Lendenwirbelsäule bis zum Schultergürtel.
4. Übung – Kniegelenk -> Wichtig für Beweglichkeit des Kniegelenks
5. Übung – Wirbelsäule und Oberarm -> Rotation der Wirbelsäule und Schultergelenke

 

Blackroll Übungen für Kräftigung und Stabilisation

Warum Kräftigung mit der Blackroll? Dadurch verbessert und optimiert sich das Zusammenspiel von Nerven und Muskeln.
Sie bekommen durch Stabilisations- und Kräftigungstraining eine besser und stabilere Körperhaltung und bleiben somit langfristig gesund.

1. Übung – Bein- und Armstrecker -> Training der Rückenmuskultur und hintere Schulter
2. Übung – Beinstrecker -> Für Gesäß und hintere Beinmuskulatur
3. Übung – Seitstütz -> Kräftigung der seitlichen Bauchmuskulatur und des Rumpfes
4. Übung – Schulterbrücke -> Sehr gut für sitzende Tätigkeiten. Stärkung des Rumpfes und Hüfte
5. Übung – Rückwärtiger Stütz -> Kräftiung des Beckens und des Schultergürtels

Im Video verwendete Blackrolls und Mobility-Produkte:

Neues Video! Blackroll Übungen für die Beine


Im Video verwendete Blackrolls und Mobility-Produkte:

 

Warum versteifen Muskeln oder verkürzen sich?




Die Muskulatur wird vom zentralen Nervensystem fest gemacht, um das Gelenk zu stabiliseren. Wenn wir uns bewegen dann wird das Gelenk durch die Muskeln stabilisert und wir können uns nicht verletzen.

Wenn wir eine schwache Muskulatur haben, aufgrund des Sitzens im Büroalltag, dann sind wir permanent steif und fest. Wenig Bewegung und Sport verstärken diesen Effekt zusätzlich. Der Körper setzt diesen Hilfsmechanismus der Versteifung ein, um sich nicht zu verletzen.

Durch Alltagsbewegungen adaptiert unser Körper. Wenn wir einen Blick nach Asien werfen, sehen wir, dass die Beweglichkeit dieser Menschen viel höher ist. Sie sitzen, essen und entspannen sich die meiste Zeit am Boden, an kleinen, niedrigen Tischen.

Diese Menschen sind solche Bewegungen gewöhnt und somit viel beweglicher als Europäer, die mehrheitlich am Schreibtisch arbeiten.

Sie möchten mehr über Mobilitytraining, Faszientraining und Blackroll Übungen erfahren?

Wir empfehlen Ihnen einen Besuch bei Johannes Kwella auf Youtube.

Er ist Experte und Sportwissenschaftler und, im wahrsten Sinne des Wortes, top FIT in diesem Bereich.

 

Bücher über Faszientraining

Hier empfehlen wir Ihnen unsere TOP 4 Bücher über Faszientraining. Es reicht nicht nur eine Blackroll zu kaufen. Sie müssen diese auch richtig anwenden.

In diesen Büchern lernen Sie ein Grundverständnis über Faszien. Mit diesem Wissen können Sie die beschriebenen Blackroll Übungen nachvollziehen, verstehen und umsetzen. So können Sie beste Ergebnisse aus Ihrem Faszientraining herausholen.

Rückenschmerzen, Fehlhaltungen und Verklebungen gehören ab heute der Vergangenheit an.

Doch Achtung! Falsche Blackroll Übungen können Ihrem Körper schaden

<<< Lesen Sie folgenden Bericht für weitere Informationen.

   

  

Unsere Empfehlung für Blackroll Übungen

>> genaue Produktbeschreibung lesen

Die Blackroll STANDARD

Die Blackroll STANDARD
9.125

Härtegrad

8/10

    Qualität

    10/10

      Preis

      9/10

        Umwelt

        10/10

          Pros

          • Mittlere Härte
          • Für Sportler geeignet
          • 100% recyclebar
          • Frei von jeglichen Chemikalien
          • Kein Formverlust

          Cons

          • Nicht für schmerzempfindliche Einsteiger