Die 3 empfindlichsten Körperstellen zum Blackrollen!

Die 3 empfindlichsten Körperstellen zum Blackrollen!

Geheimnis der Faszienrolle Programm
Das Geheimnis der Faszienrolle“ gibt Ihnen ein praktisches, leicht zu folgendes Programm, das sie bereits heute nutzen können, um sofort ihre Faszien zu entkleben. Für mehr Kraft, Gesundheit und tägliche Energie!

Sie werden sofortige und spührbare Ergebnisse erzielen – bereits nach der ersten Massage-Einheit.

Nur wenn Sie lernen, wie man richtig blackrollt, können Sie langfristig und selbstständig Ihre Faszien lösen, heilen und so einen starken, gesunden Körper bis ins hohe Alter haben.

Mein Name ist Dennis Schmidt und ich bin Personal Trainer, Rückenfit- und Fasziencoach, Hochleistungssportler, Deutscher Meister im Kickboxen und Gesundheits- und Ernährungscoach.

Trainieren Sie ihre Faszien und lassen Sie der Kraft Ihres Körpers freien Lauf. Doch es ist Vorsicht geboten, wenn man keine Erfahrung mit Faszientraining hat. Lassen Sie mich Ihnen zunächst sehr empfindliche Stellen des Körpers zeigen.

Die empfindlichsten Stellen zum Blackrollen:

  • Fußgewölbes
  • IT Bandes (Oberschenkel)
  • Unteren Rückens

Grundsätzlich tut es Ihrem Körper gut, wenn Sie ihn rollen. Fast jeder Bereich des Körpers ist mit Faszien bedeckt und somit können auch die meisten Bereiche problemlos gerollt werden. Jedoch sollten Sie auf folgende drei Bereiche speziell aufpassen und bei Schmerzen vorsichtig sein.

Kein Fußgewölbe!

Das Fußgewölbe dient zur Stabilität des kompletten Körpers. Hier liegt das Gewicht des ganzen Körpers auf. Man sollte es tunlichst vermeiden, das Fußgewölbe zu blackrollen, zu bearbeiten und somit weich zu machen. Hier sollte auf eine traditionelle Fußmassage zurückgegriffen werden.

Keine unterere Rückenmuskulatur!

Eine weitere Blackroll Übung, die mit Vorsicht zu genießen ist, ist die Bearbeitung des unteren Rückens. Sie werden merken, es fühlt sich unangenehm an, wenn sie den unteren Rücken mit der Blackroll in der falschen Technik bearbeiten.

Hören Sie auf Ihren Körper. Am unteren Rücken ist nicht viel Muskulatur, die massiert werden kann. Dadurch liegt die Faszienrolle schnell auf der unteren Wirbelsäule und auf dem Steißbein auf, was vermieden werden sollte.

Der obere Rücken hingegend ist sehr gut mit der Blackroll zu bearbeiten.

Kein IT-Band des Oberschenkels!

Das IT-Band verläuft seitlich zwischen dem Quadtrizeps und den Hamstrings, sprich der seitliche Oberschenkel. Das IT-Band ist dazu da, um Ihrem Körper Stabilität zu verleihen. Sie werden merken, das ungebübte Sportler Schmerzen haben die Oberschenkelseite zu blackrollen. Sie sollten deshalb zunächst mit wenig Druck arbeiten und nach und nach mehr Druck verwenden, damit Sie zum Schluss Ihre Oberschenkelseite mit vollem Gewicht blackrollen können.

Gute Faszienrollen Übungen

Es gibt jedoch zahlreiche Faszienrollen Übungen, die sie sorglos anwenden können. In unserem Kurs „Geheimnis der Faszienrolle“ zeigen wir Ihnen, wie Sie die Blackroll richtig einsetzen können und Sie erhalten mfangreiches Wissen, um danach selbstständig Ihr Faszientraining durchführen zu können.

Geheimnis der Faszienrolle Programm
Das Geheimnis der Faszienrolle“ gibt Ihnen ein praktisches, leicht zu folgendes Programm, das sie bereits heute nutzen können, um sofort ihre Faszien zu entkleben. Für mehr Kraft, Gesundheit und tägliche Energie!

Weitere Tipps zur Anwendung von Faszienrollen

Yoga mit der Faszienrolle (mit DVD): Mehr Beweglichkeit und Geschmeidigkeit

 

Faszientraining für Ausdauersportler: Richtig trainieren mit der Faszienrolle

Anterior Pelvic Tilt – Faszienrollen Übungen

Ursachen eines gekippten Beckens

Durch lange Zeiten im Sitzen entstehen bekanntermaßen Schäden bei der Haltung. Dabei kann es sich um lange Stunden am Schreibtisch, hinter dem Steuer oder generell um die fehlende Bewegung handeln. Häufig vorkommende Fehlhaltungen betreffen die genaue Stellung des Beckens. Wenn das Becken nach vorne oder nach hinten gekippt wird, ist von Anterior oder Posterior Pelvic Tilt die Rede. Übersetzt bedeutet Anterior Pelvic Tilt ein nach vorne gekipptes Becken. Dieses wird bei der Fehlstellung noch durch ein ausgeprägtes Hohlkreuz beziehungsweise durch einen Rundrücken ergänzt. Schmerzen beim Sport und eine falsche Haltung sind die Folge. Beim Posterior Pelvic Tilt handelt es sich ebenfalls um eine Beckenkippung, in diesem Fall nach hinten. Auch bei dieser Haltung des Beckens entsteht ein Hohlkreuz. Beide Formen der Fehlhaltung sind nicht zu unterschätzen. Es bietet sich an, rechtzeitig mit passenden Übungen die Faszien zu stärken.

Faszienrolle Anwendung bei Anterior Pelvic TiltRegelmäßiges Training mit den richtigen Übungen hilft bei der schädlichen Kippung des Beckens, also bei der Posterior Peliv Tilt. Überhaupt macht es sehr viel Sinn, mehr Bewegung in den Alltag einzubauen. Die langen Zeiten des Sitzens fördern solche Fehlhaltungen zusätzlich. Irgendwann entstehen beim Sitzen an sich genau wie beim Training Schmerzen, die durchaus stärker ausfallen können. Mit der Faszienrolle treten ganz am Anfang durch die fehlende Gewöhnung ebenfalls Schmerzen bei der Anwendung auf. Diese werden aber mit der Zeit weniger, da die Faszien sich an die Beanspruchung gewöhnen. Die richtige Rolle für das Training der Muskulatur des Rückens, der Gluten und rund um das Becken herum ist die Blackroll Standard. Die Rolle zeichnet sich durch ihren mittleren Härtegrad aus. Dieser Härtegrad ist auch für Frauen und Anfänger geeignet. Lediglich professionelle Sportler benötigen eventuell eine härtere Faszienrolle, sehr empfindliche Anwender brauchen manchmal eine weichere Rolle. Hier finden Sie weitere Faszienrollen im Test.

Im folgenden Video werden die Ursachen der Fehlhaltung genauer erklärt:

Fehlhaltung durch fehlende Mobilität

Ein gekipptes Becken, welches allgemein als Anterior oder Posterior Pelvic Tilt bezeichnet wird, hat Einfluss auf die gesamte Haltung. Die schwachen Muskeln und Faszien werden nicht ausreichend trainiert und bieten keine gute Stütze beim Stehen, Gehen und Trainieren. Bei einem Hohlkreuz oder einem krummen Rücken entstehen über kurz oder lang Rückenschmerzen. Auch Schmerzen in der Hüfte sind normalerweise eine Folge dieser Fehlstellung. Bei verschiedenen Sportarten wie beispielsweise beim Fußball kann das gekippte Becken dann zu erheblichen Beeinträchtigungen führen.

Das gute ist allerdings, dass es sich mittlerweile um ein relativ weit verbreitetes Problem handelt und verschiedene Übungen zur Verbesserung entwickelt wurden. Wie lange es genau dauert, bis die Übungen mit der Faszienrolle Wirkung zeigen, hängt von der Schwere des Haltungsschadens und von der jeweiligen Person ab. Im Folgenden sollen einige Übungen vorgestellt werden, die bei der Kippung des Beckens helfen sollen. Lange Trainingszeiten müssen für die Übungen nicht eingeplant werden. Im Allgemeinen gilt die Faszienrolle als einfache und effektive Lösung für die vorliegende Fehlhaltung, die sehr häufig auch Freizeitsportler belastet.

Faszienrollen Übungen: Posterior Pelvic Tilt

Es gibt verschiedene Übungen mit der Faszienrolle, die beim Posterior Pelvic Tilt helfen. Bei einer Beckenkippung ist es wie bei jeder Anwendung der Faszienrolle sehr wichtig, dass die Übungen noch vor dem Stretching durchgeführt werden. Mit einer Rolle wie der Blackroll Standard können die Übungen nach dem Sport oder zwischendurch in wenigen Minuten durchgeführt werden. Anfangs werden vermutlich einige Schmerzen bei der Anwendung auftreten. In diesem Fall ist Geduld erforderlich, da es mit der Zeit besser wird. Die Beckenkippung wie beim Posterior Pelvic Tilt wird auch nicht in einer Woche behoben sein.

Eine der wichtigsten und schnellsten Übungen betrifft die Hüfte an sich, genauer gesagt die Hüftstrecker. Bei dieser Übung legen Sie sich mit dem Bauch auf die Faszienrolle, genau in der Höhe der Hüfte und spreizen das andere Bein ab. Im Anschluss rollen Sie sich langsam nach vorne und hinten. Im Anschluss wird das Bein gewechselt. Nach dem Training der Hüfte werden die Oberschenkelvorderseiten bis knapp oberhalb des Knies auf die gleiche Weise trainiert. Ebenfalls effektiv ist das seitliche Rollen über die Faszienrolle. Dabei wird knapp unter dem Arm gestartet. Beim Abrollen darf es aber nicht zu tief gehen, da sonst Verletzungen der untersten Rippen drohen.

Alle Übungen mit der Blackroll Standard sind auch für Anfänger mit der Faszienrolle geeignet und können ebenfalls zur Vorbeugung verwendet werden. Schließlich ist es nicht notwendig auf die Schmerzen und Fehlstellungen zu warten, bis etwas unternommen wird. Insgesamt dauert es vielleicht zehn Minuten oder weniger, bis die wichtigsten Übungen gegen den Posterior Pelvic Tilt durchgeführt werden. Benötigt wird lediglich die Faszienrolle. Ein wenig Geduld und Vorsicht können ebenfalls nicht schaden. Mit den einzelnen Übungen werden die Muskeln und Faszien rund um das Becken und die Hüfte gestärkt und effektiv trainiert. Dadurch werden Fehlhaltungen verhindert oder nach und nach behandelt, wenn die Übungen langfristig in den Alltag eingebaut werden.

Hier sehen Sie die besten Übungen für eine gesunde Haltung:

Weitere Übungen finden Sie hier

Cellulite Behandlung

Cellulite bekämpfen – Blackroll Übungen

Cellulite gehört sicherlich zu einer der für Frauen störendsten Veränderungen des Körpers. Schließlich bekommen nicht nur Frauen mit Übergewicht die Dellen an den Oberschenkeln, am Hintern oder sogar an den Oberarmen. Ganz schlanke Frauen sind ebenfalls von Cellulite betroffen. Es gibt verschiedene Ansätze zur Cellulite Behandlung mit einem umfangreichen Sportprogramm, bestimmten Cremes und Lebensmitteln. Eine einfache und effektive Möglichkeit für die Cellulite Behandlung ist das Training mit der Faszienrolle Blackroll Standard. Bei dem regelmäßigen Faszientraining wird die Mobilität gesteigert, doch sehr effektiv hilft das Training gegen Cellulite.

 

Für die Cellulite Behandlung mit der Blackroll Standard liegt der Schwerpunkt auf dem Training der Oberschenkel. An diesen Stellen ist das Problem mit einem schwachen Bindegewebe besonders groß, wenn ein größerer Fettanteil bei einem relativ kleinen Muskelanteil vorhanden ist. Auf dem Fettgewebe liegt die Haut nicht so glatt auf, so entsteht sehr schnell die hartnäckige Cellulite. Anfangs kann es durchaus passieren, dass  dieses Training zur Cellulite Behandlung schmerzhaft ist. Im Laufe der Zeit und mit steigender Muskulatur wird der Schmerz aber deutlich geringer. Die Blackroll mit einem mittleren Härtegrad eignet sich für Männer und Frauen sowie für Anfänger beim Faszientraining. Speziell für die Therapie oder für Sportler mit sehr gut trainierter Muskulatur gibt es noch härtere und weichere Rollen. Hier finden Sie weitere Faszienrollen im Test.

Cellulite Behandlung durch die Faszienrolle

Cellulite Behandlung mit der Blackroll Die Blackroll regt die Durchblutung an und massiert das Gewebe genau wie die Muskulatur. Beim regelmäßigen Training sind daher gute Erfolge bei Orangenhaut zu erkennen. Dabei handelt es sich um eine natürliche und einfache Cellulite Behandlung, die dem Körper nicht schaden kann. Wichtig ist allerdings, dass die Übungen möglichst täglich oder mehrmals wöchentlich durchgeführt werden, da sonst keine Verbesserung auftritt. Für die Cellulite Behandlung rollen Sie sich mit der Hüfte und den Oberschenkeln über die Rolle. Dafür wird die Faszienrolle direkt unter der Hüfte angesetzt – wichtig ist es, dass durch die große Belastung nicht über Gelenke gerollt wird. Anfangs wird über die Außenseite vom Oberschenkel gerollt. Wichtig sind langsame, leichte Bewegungen bis kurz vor das Gelenk und wieder zurück. Am Anfang tut dieses Training wirklich weh, doch es wird mit der Zeit besser. Beide Oberschenkelaußenseiten werden trainiert, auch der Hintern sollte nicht fehlen. Dafür liegt die Rolle unter dem Hintern, Sie rollen langsam darüber. Die Vorderseite und die Hinterseite der Oberschenkel werden ebenfalls trainiert und runden die Cellulite Behandlung ab. Für alle Übungen zusammen reichen rund 10 Minuten am Tag, mehr ist nicht nötig. Für eine erfolgreiche Cellulite Behandlung sind daher keine langen Trainingseinheiten notwendig.

Vorteile der Blackroll Übungen

Hier finden Sie zahlreiche Faszienrollen Übungen. Durch die regelmäßige Anwendung der Blackroll Standard wird die Muskulatur aufgebaut und das Bindegewebe sowie die Faszien werden besser durchgeblutet. Die Mobilität steigt und die Faszienrolle hilft auch bei der schnelleren Regeneration. Um bei der Cellulite Behandlung sichtbare Erfolge zu haben, muss das Faszientraining regelmäßig und über einen längeren Zeitraum hinweg durchgeführt werden. Erfolge über Nacht werden nicht eintreten. Beim Faszientraining handelt es sich aber um eine besonders effektive Lösung für eine bessere Durchblutung und gegen Cellulite.

Hie sehen Sie besten Übungen gegen Cellulite:

Behandlung verspannter Rücken

Verspannter Rücken – Faszienrollen Training

Rückenbeschwerden treten gerade in Zeiten mangelnder Bewegung sehr häufig auf und können zu starken Schmerzen führen. Vor allem eine lange, sitzende Tätigkeit im Büro sowie ständige Fehlbelastungen sorgen für Probleme mit dem Rücken. Ein verspannter Rücken lässt selbst einfache Alltagsaufgaben zu einer Herausforderung werden. Die gezielte Stärkung der Rückenmuskulatur ist spätestens dann wichtig, wenn schon ein verspannter Rücken besteht. Im besten Fall wird bereits vorher etwas unternommen. Muskelbeschwerden behandeln, vorbeugen und die gesamte Muskulatur stärken ist das Ziel der Blackroll Standard. Die klassische Faszienrolle mit mittlerer Härte eignet sich sehr gut zur Selbstmassage bei Männern und Frauen. Hier finden Sie weitere Faszienrollen zur Vorbeugung verspannter Muskeln im Test.

Effekte der Faszienrolle beim verspannten Rücken

Mit einer Länge von 30 cm bei einem Durchmesser von 15 cm kommt die Blackroll Standard überall zum Einsatz. Ein verspannter Rücken will regelmäßig mit der Rolle trainiert werden, damit die Beschwerden verschwinden und die Schmerzen zurückgehen. Gerade im Bereich der Lendenwirbelsäule treten häufig Verspannungen auf, die im Alltag die Beweglichkeit einschränken. Verklebungen der Faszien führen ebenfalls oft zu Beschwerden, durch die ein verspannter Rücken entstehen kann. Das regelmäßige Training mit der Faszienrolle regt die Durchblutung im Rücken an und lockert Verspannungen, die je nach Ausprägung zu starken Schmerzen führen. Muskelbeschwerden rechtzeitig vorbeugen gehört zu den wichtigsten Zielen des Trainings. Besteht bereits ein verspannter Rücken, lockert die Faszienrolle die behandelte Muskelpartie. Mit der Rolle können neben dem Rücken noch weitere Muskelpartien trainiert werden. Auch an den Armen, Beinen und am Bauch kann die Rolle mit der entsprechenden Umsicht eingesetzt werden. Neben der akuten Behandlung bei Rückenbeschwerden eignet sich die Faszienrolle zudem zur Regeneration nach dem Sport. Der Muskelkater fällt geringer aus. Außerdem bleiben bei regelmäßigem Training mögliche Rückenbeschwerden aus, die gerade am Anfang beim Krafttraining auftreten können.

Die richtige Anwendung bei Rückenproblemen

Faszienrollen Anwendung bei Rückenschmerzen Damit die Beschwerden wirklich zurückgehen und ein verspannter Rücken nicht zur Gewohnheit wird, ist es wichtig die Faszienrolle korrekt einzusetzen. Mit der Blackroll Standard können Sie Ihre Muskeln sowohl im Stehen als auch im Liegen trainieren. Der mittlere Härtegrad der Rolle eignet sich für alle Menschen. Wer allerdings besonders schmerzempfindlich ist oder wer professionell Sport betreibt und sich entsprechend selbst massieren möchte, benötigt weichere oder härtere Faszienrollen. Dieses Modell zeichnet sich gerade durch einen mittleren Härtegrad aus, der auch für Einsteiger in das Faszientraining geeignet ist.

Für die Lockerung und Stärkung der Wirbelsäule empfiehlt sich die Anwendung im Liegen. Sie legen sich für das Training auf die Faszienrolle und rollen sich dann langsam über diese Rolle. Dabei können Sie sich mit den Unterarmen auf dem Boden aufstützen. Vor allem an den empfindlichen oder schmerzhaften Stellen kommt die Blackroll Standard intensiv zum Einsatz. Das ist zwar anfangs etwas unangenehm oder sogar schmerzhaft, doch nur so können wirklich Verbesserungen erzielt werden. Mit einem regelmäßigen Training verbessert sich das Empfinden der Schmerzen, die Muskulatur ist allgemein besser trainiert. Die Durchblutung wird angeregt, die Muskulatur wird gestärkt und zugleich entspannt. Ziel ist es schließlich, dass ein verspannter Rücken zur Vergangenheit gehört.

Hier sehen Sie Übungen für den verspannten Rücken:

Achtung falsche Blackroll Übungen

Achtung falsche Blackroll Übungsausführungen

Blackrolls sind eine großartige Möglichkeit um Faszien, Gewebe und Muskulatur zu lockern und zu entkleben. Einen Überblick über die gängigsten Faszienrollen finden Sie im bei uns im Faszienrollen Test. Sehr viele Menschen benutzen die Blackroll falsch und in diesem Video wird gezeigt, auf was Sie achten sollen.

Die Größten Fehler bei Blackroll Übungen:

  • Nicht in beide Richtungen rollen!
  • Nicht zu schnell rollen!
  • Die Blackroll ist zu hart!

In obenstehndem Video werden die nachfolgenden, wichtigen Punkte zur richtigen Anwendung der Blackroll näher erläutert.

Nicht in beide Richtungen!

Faszientraining massiert und wälzt das tiefe Muskelgewebe. Hierdurch kann das stehende Wasser aus den Fasern und Faszien herausgedrückt werden und somit können sich die Faszien wieder untereinander bewegen und gleiten. Das Problem ist, wenn das Wasser nicht sauber herausgedrückt wird, sondern nur von einer Richtung in die andere Richtung verschoben und verteilt wird. Sie müssen eine Verschiebewelle erzeugen, um die besten Ergebnisse zu erhalten.

Nicht zu schnell rollen!

Die meisten Menschen haben heutzutage im Alltag keine Zeit, was sich auch im Faszientraining widerspiegelt. Dies ist jedoch zu vermeiden, wenn man das beste Ergebnis aus seinem Faszientraining herausholen möchte. Wir wollen eine Verschiebewelle der Zwischenzellflüssigkeit erreichen. Wenn man zu schnell über die Faszien rollt, hat das Fasziengewebe keine Zeit sich anzupassen. Vergleichbar mit einem zu schnell gemähten Rasen. Mäht man den Rasen zu schnell, findet man einen Großteil der Grashalme später wieder, da diese sich nicht durch die schnelle Bewegung abschneiden haben lassen haben.

Die Blackroll ist zu hart!

Die Blackroll kann für ungeübte Sportler zu hart sein. Untrainierte Sportler merken schnell Schmerzen beim Blackrolltraining. Es gibt bestimmte Körperpartien, die sehr vorsichtig gerollt werden sollten. Wird hier eine zu harte Blackroll verwendet, kann dies zu ernsthaften und bleibenden Schäden führen. Grundsätzlich sollten Einsteiger und Unerfahrene mit einer Standard Blackroll beginnen. Sind Sie sehr schmerzempfindlich können Sie auch die Blackroll MED verwenden. Die Blackroll PRO sollte nur von Erfahrenen Anwendern benutzt werden.
Unsere Empfehlung für sicheres Rollen
Die Blackroll ist die originale Faszienrolle

Die Blackroll STANDARD ist das Mittelmaß aller Blackroll-Arten. Die Blackroll STANDARD ist 40% weicher als die Blackroll PRO Faszienrolle. Dadurch ist sie perfekt für Sportler jedes Leistungsniveaus geeignet. Durch den ausgewogenen Härtegrad ist das Verletzungsrisiko dieser Faszienrolle sehr gering und somit für jeden empfehlenswert.

Die 3 empfindlichsten Körperstellen beim Faszientraining

Geheimnis der Faszienrolle Programm
Das Geheimnis der Faszienrolle“ gibt Ihnen ein praktisches, leicht zu folgendes Programm, das sie bereits heute nutzen können, um sofort ihre Faszien zu entkleben. Für mehr Kraft, Gesundheit und tägliche Energie!

 

Weihnachtsgeschenke für Sportler

Suchen Sie noch passende Weihnachtsgeschenke für Sportler?

Dann haben wir das ideale Geschenk für Sie

Schon viele Sportler nutzen die Blackroll für das Training der Faszien

Blackrolls sind sehr gute Weihnachtsgeschenke für SportlerWeihnachtsgeschenke für Sportler sollten darauf abzielen, diese bei deren sportlichen Aktivitäten zu unterstützen. Aktive Sportler betreiben ihren Sport das ganze Jahr hin-durch und machen auch nur ganz selten eine Pause. Da ist ein Weihnachtsge-schenk, das den Sportler vor und nach dem Training unterstützt und die Erho-lungszeit zwischen den Trainings erheblich verkürzt sicherlich genau das Richtige.

Hier geht es zur Blackroll STANDARD auf Amazon.de

Mit diesem Geschenk rollen Sie die Verklebungen des Bindegewebes einfach weg

Die Faszien zu trainieren ist für Sportler schon deshalb interessant, weil dies die Leistungsfähigkeit steigert und die Bewegungsabläufe geschmeidiger macht. Die Muskulatur wird durch das feste Bindegewebe besser gestützt. Verletzungen heilen schneller. Faszien sind sehr anpassungsfähig und lassen sich leicht trainieren. Richtig angewendet kommt das Faszientraining auf der Blackroll der Behandlung durch einen Physiotherapeuten sehr nahe. Wie bei einem Pizzateig werden schmerzhafte Verdickungen im Bindegewebe einfach weggerollt.

Mit der Blackroll Standard lockert der Sportler das Bindegewebe

Die Blackroll besteht aus hartem Schaumstoff. Durch das Rollen mit den unter-schiedlichen Körperpartien über die Blackroll lockern Sie die Faszien und regen sie an. Die Durchblutung wird gefördert. Das schützt den Sportler langfristig vor Verletzungen. Denn oftmals treten die Verletzungen nicht in der Muskulatur sondern in Bändern, Sehnen und Kapseln auf. Hier gelangen Sie zum ausführlichen Testbericht der Blackroll Standard.

Der Sportler benötigt nur 5 bis 10 Minuten Eigenmassage vor dem Training

Durch das Faszientraining auf der Blackroll wird das Bindegewebe, das die Muskeln umgibt, elastischer. Vor dem Training bewirkt es, dass der Sportler beweglicher wird und die Bewegungsabläufe präziser ausführen kann. Und nach dem Training wird die Regeneration beschleunigt. Muskelkater tritt nicht mehr so häufig auf und ist weniger schmerzhaft. Die Zeit bis zum nächsten Training kann der Sportler verkürzen. Mus-kelgruppen, die der Sportler beim Training nicht aktiv beansprucht bleiben trotzdem geschmeidig.

Deshalb sind Blackrolls ideale Weihnachtsgeschenke für Sportler

Die Übungen auf der Blackroll sind einfach und lassen sich mit geringem Aufwand fast überall ausführen. Das einzige Hilfsmittel das benötigt wird ist die Blackroll und vielleicht noch ein Isomatte. Und schon kann es losgehen. Anfangs ist das Faszientraining vielleicht unangenehm und kann sogar recht schmerzhaft sein. Das liegt auch zum großen Teil an den Schmerzrezeptoren im Bindegewebe. Das legt sich aber mit der Zeit.

Sie benötigen einen Überblick über alle Blackrolls?

In unserem Faszienrollen-Test bekommen Sie einen Überblick über die besten Faszienrollen und deren Alternativen. Es gibt zum Beispiel spezielle Blackrolls für den Rücken, um Schmerzen behandeln zu können.

Fazit

Gut trainiertes Bindegewebe macht beweglicher, anmutiger und gibt ein besseres Körpergefühl. Vorhandene Rücken- und Gelenkschmerzen können verringert werden. Und ein Sportler, der mit diesem Geschenk die Taktfrequenz zwischen den Trainingseinheiten verkürzen kann, hat dadurch einen großen Mehrwert. Und die Freude über dieses Weihnachtsgeschenk ist garantiert. Darum empfehlen wir die Blackrolls Standard als optimale Weihnachtsgeschenke für Sportler.

Schmerzen im unteren Rücken

Schmerzen im unteren Rücken

Heute geht es um das Thema „Schmerzen im unteren Rücken“. Was kann man dagegen tun?

Untere Rückenschmerzen

Viele Menschen leiden unter Schmerzen im unteren Rücken. Es gibt viele verschiedene Arten von Rückenschmerzen. Oft sind diese auch chronisch.

In vielen Fällen liegt es an einem Fehlstand des Beckens. Wenn das Becken zu weit nach vorne beziehungsweise nach hinten lehnt kann dies zu Schmerzen führen. Auch unterschiedliche Höhen des linken beziehungsweise des rechten Beckens kann eine mögliche Ursache sein.

Der Blackroll DUO Ball gegen Rückenschmerzen
Doch man kann etwas dagegen tun. Die Faszienrolle Blackroll DUO Ball sind ein gutes Hilfsmittel, um etwas gegen seine Rückenschmerzen zu tun. Blackroll hat speziell eine Faszienrolle entwickelt, mit der man den Rücken bearbeiten kann. Der Blackroll DUO Ball hat eine Aussparung in der Mitte, um den Druck auf die Lendenwirbelsäule zu vermeiden.

Hier geht es zum Blackroll DUOBALL auf Amazon.de

Woher kommt diese Fehlstellung?

Dies kann mehrere Gründe haben.

Beinlängendifferenz

Zum einen kann es an der Beinlängendifferenz liegen. Wenn ein Bein länger als das Andere ist, dann kippt das Becken zur Seite. Somit entsteht eine Fehlstellung.

Muskuläre Disbalancen

Weiterhin kann es an muskuläre Disbalancen liegen. Durch einen Schiefstand des Beckens wird ein Bein mehr beansprucht und somit bildet dieses Bein auch stärkere Muskelstränge aus.

Jedoch liegt es in vielen Fällen lediglich an Verspannung der Faszien

In den meisten Fällen hilft jedoch bereits eine einfache Faszienrolle, um Verspannung des Körpers und Verklebung der Faszien zu lösen.

Was kann gegen Schmerzen im unteren Rücken tun?

Betrachte dich im Spiegel

Stelle dich ganz entspannt vor den Spiegel und betrachten Sie genau Ihre Haltung. Wichtig ist, dass Sie keine Muskeln anspannen, das heißt auch Ihren Bauch nicht einziehen.

Wenn Sie ein Hohlkreuz, die sogenannte Hyperlordose, feststellen oder eine zu geringe Wirbelsäulenkrümmung, die sogenannte Kyphose, dann sollten Sie sich von einem Arzt beraten lassen.

Trainiere deine Rumpfstabilität

Durch Trainingseinheiten und Übungen des Rückens können Sie Ihre Rumpfstabilität steigern.

Gute Übungen sind hierbei Kreuzheben, Langhantel-Rudern und Kniebeugen. Dies sind jedoch fortgeschrittene Fitness Übungen und Sie sollten sich hierbei Unterstützung holen.

Ob das in Form eines Freundes oder Fitnesstrainers ist, können Sie entscheiden.

Unsere Empfehlung – Faszienrollen

Durch unterschiedliche Dehnbarkeiten des Körpers kann es zu Verspannungen kommen. Dies kann auftreten, wenn Sie sich unzureichend oder gar nicht Dehnen.
Sie sollten den Körper gleichmäßig dehen. Gehen Sie von den Füßen bis zum Hals gleichmäßig vor und dehnen Sie jede Muskelpartie.

Die Faszien umhüllen das Bindegewebe der Muskeln und können bei fehlender Bearbeitung verkleben.
Hier können Sie nachlesen, was Faszien genau sind und wie man diese mit Hilfe von Faszienrollen bearbeiten und lockern kann.

Durch spezielle Faszienrollen für den Rücken und deren Übungen können Sie diese Verklebungen lösen und so Rückenschmerzen vermeiden und vorbeugen.

Hier geht es zur Blackroll STANDARD auf Amazon.de

Was tun gegen Rückenschmerzen

Was tun gegen Rückenschmerzen?

Sehr viele Menschen heutzutage leiden unter Rückenschmerzen. Manch einer hat Glück und diese verschwinden schnell wieder von alleine. Anderen hingegen erleben dies immer und immer wieder. Wenn man ständig darunter leidet spricht man von chronischen Rückenschmerzen. Deshalb stellt sich die Frage: Was tun gegen Rückenschmerzen.

Der Blackroll DUO Ball gegen Rückenschmerzen
Doch man kann etwas dagegen tun. Die Faszienrolle Blackroll DUO Ball sind ein gutes Hilfsmittel, um etwas gegen seine Rückenschmerzen zu tun. Blackroll hat speziell eine Faszienrolle entwickelt, mit der man den Rücken bearbeiten kann. Der Blackroll DUO Ball hat eine Aussparung in der Mitte, um den Druck auf die Lendenwirbelsäule zu vermeiden.

Hier geht es zum Blackroll DUOBALL auf Amazon.de

Im Faszienrollen Überblick finden Sie die passende Faszienrolle für jedes Anwendungsgebiet.

Die Ursachen von Rückenschmerzen können sehr vielseitig sein. Sehr häufige Ursachen sind langes Sitzen, einseitige Belastungen und wenig Bewegung. Auch Übergewicht kann eine große Ursache spielen. Sigmund Freud hat sich damit beschäftigt, was bei Rückenschmerzen hilft.

Sigmund Freud

Nicht zuletzt kann über psychische Probleme Rückenschmerzen entstehen. Denn der Mensch ist ein großes komplexes System und ein Leiden kann sich auf vielerlei Arten ausdrücken.

Dies hat auch schon Sigmund Freud im vergangenen Jahrhundert entdeckt. So stehen laut ihm Rückenschmerzen in direktem Zusammenhang mit seelischem Schmerz. Dieser kann in unserer heutigen Gesellschaft leicht entstehen besonders durch Angst, Mobbing, Sinnlosigkeit, Depression.

In solch einem Fall kann es natürlich stark helfen, die innere persönliche Einstellung zu verbessern. Sieht man das Leben wieder positiv und Packt man wieder Probleme an, so hat der Körper wieder Raum und Motivation zur Selbstheilung. Und der Rücken muss nicht unter schlechten Gefühlen leiden.

Doch was kann man nun konkret gegen Rückenschmerzen tun?

Mehr Bewegung

Wenn sie gerade beim Telefonieren sind, können Sie dies gleich damit verbinden sich im Raum hin und her zu bewegen.
Installieren Sie auf Ihrem Arbeitsplatz einen in der Höhe verstellbaren Tisch diese gibt es heutzutage schon sehr günstig bei einem Bekannten schwedischen Möbelhaus.

Wenn Sie eine Faszienrolle besitzen, können Sie auf einfache Art und Weise einige Minuten lang ihren Rücken durch massieren. Das wirkt oft schon wahre Wunder.

Wenn man schon viel sitzt sollte man sehr stark darauf achten dass man dies auch richtig tut. Denn eigentlich ist unsere heutige Lebensweise mit dem ständigen Sitzen nicht gerade gesund. Hier gilt es nun also entgegenzuwirken. Achten Sie auf eine ergonomisch korrekte Sitzposition: sitzen Sie gerade und lehnen sie ihren Rücken an.

Bestimmte Gymnastikübungen

Eine Theorie warum wir Rückenschmerzen haben lautet, dass wir in unserem täglichen Leben ständig nach vorne gebeugt sind, egal ob wir am Bürotisch sitzen oder in der Küche Gemüse schneiden. Ständig sind wir mehr nach vorne gebeugt als nach hinten.
Dieser Theorie zufolge verhält es sich mit unserem Rücken wie mit einem Blatt Papier.

Wenn man nun ein Blatt Papier ständig in eine Richtung dehnt, genügt es nicht beziehungsweise ist es sinnlos zu versuchen das Blatt glatt zu bügeln. Die ständige Dehnung das Leben lang hat das Blatt beziehungsweise unseren Rücken die Fehlstellung tief verankert und abgespeichert.

Mit einer geraden Bewegung können wir demzufolge nicht genug ausgleichen. Stattdessen wird das Blatt immer wieder in eine leichte Dehnung zurückfallen. Wenn wir dies praktisch ausführen kommt man schnell auf die Lösung: es gilt das Blatt in die umgekehrte Richtung zu biegen.

Dadurch kann eine Fehlprogrammierung ausgeglichen werden, genauso wie wenn man zu einer negativen Zahl eine positive addiert das Ergebnis Null ist. Dadurch ist Rücken wieder ausgeglichen und die Rückenschmerzen wurden gelindert.

Unsere Empfehlung Blackroll DUO Ball

Gastartikel – Plexiglas biegen

Wie kann man Plexiglas biegen?

Was ist Acrylglas

Acrylglas oder auch Plexiglas genannt, ist ein besonders hochwertiger Kunststoff mit geringem Gewicht und maximaler Bruchsicherheit.

Das Kristallklare Acryl kann in 2mm, 4mm und 6mm gebogen werden.

Acrylglas wird besonders für Fotorahmen verwendet. Dies verstärkt die Brillianz der Farben und verleiht den Fotos eine besondere Tiefe.

Welche Möglichkeiten gibt es Plexiglas zu biegen?

Plexiglas kann mit Hilfe eines Heißluftföhns gebogen werden. Dies ist jedoch nur für größere Flächen geeignet.

Wenn feinere Arbeiten nötig sind ist ein Heizdraht die weitaus bessere Variante Plexiglas zu biegen. Hier wird in der Plexiglas Biegevorrichtung ein Heizdraht, mit Hilfe von Strom, erhitzt. Dieser hat in ca. 1 Sekunde bereits die richtige Temperatur erreicht.

Nun erhitzt man das Acrylglas einige Sekunden überhalb des Heizdrahtes der Plexiglas Biegemaschine. Anschließend kann das Acrylglas exakt an der erhitzen Kante gebogen werden.

Die Plexiglas Biegemaschine wird mittels einer 12 Volt Batterie oder eines 12 Volt Netzteils betrieben.

Sie sind interessiert an einer Plexiglas Biegevorrichtung? Schreiben Sie uns eine Email an dsa.schmidt@web.de

Die Plexiglas Biegemaschine selber bauen

Einkaufsliste

Alternativ:




Bilderserie der Acrylglas Biegemaschine – Plexiglas biegen

Zunächst wird die Aluprofilleiste auf einen Holzscheitel geschraubt. Anschließend wird die Stahlfeder montiert und die beiden Schlitzschrauben, zur Führung des Heizdrahtes, eingeschraubt.
Heizdraht Biegemaschine für Acrylglas zum plexiglas biegen

Nun muss die Stahlfeder auf Zug gebracht werden und der Heizdraht eingespannt werden. Die Stahlfeder wird dafür benötigt, da der Heizdraht ansonsten durchhängen würde, sobald er erhitzt wird.
Ein Ende des Widerstandsdrahtes wird an der Stahlfeder befestigt und das andere Ende an der Kreuzschraube.
Der Strom erhitzt den Heizdraht und bringt ihn zum Glühen.
Heizdraht zum Plexiglas biegen

Mittels Krokoklemmen werden die Stromkabel mit dem Heizdraht verbunden.
Die Plexiglas Biegemaschine wird mit einem 12 Volt Netzteil betrieben. Möglich ist der Betrieb ebenfalls mit einer 12 V Batterie.
Heizdraht Biegevorrichtung zum Biegen von Acrylglas

Ich habe Interesse an dieser Biegemaschine

Video zur Plexiglas Biegemaschine

1. Woche – der kleine Blackroll BALL

Suche nach dem passenden Blackroll BALL

Ich bin aktuell auf der Suche nach dem richtigen Faszienball. Ich bin nicht abgeneigt gegenüber günstigen Alternativen.

Der TOP Faszien BALL ist natürlich der Blackroll BALL.

Mein Boxgym hat bereits beide Versionen, den großen (12cm) und den kleinen (8cm).
Ich habe diese bereits verwendet. Ich würde bevorzugt den kleinen Blackroll BALL mit 8cm kaufen. Dieser trifft besser die Stellen, die schmerzen und der Druck ist durch die geringe Fläche auch größer.

Ein weiterer Vorteil des kleinen Blackroll BALLS ist, dass er für Triggerpunkte verwendet werden kann.

Der große Blackroll BALL ist dafür angenehmer und die Massage wohltuender. Da ich jedoch meine Faszien bearbeiten und „zerfetzen“ möchte werde ich definitv die kleinere und schmerzhaftere Version kaufen.

Wie geht es weiter?

Ich versuche mir den kleinen Blackroll BALL (8cm) in der kommenden Woche zuzulegen und mit dem täglichen Training anzufangen.